Die Touristiker wissen offensichtlich, was wir wollen und präsentieren aktuell die Bike City Innsbruck auf der ITB in Berlin, passend mit einem E-MTB im Hintergrund. Freilich geben sich die Tiroler eher extrem-sportlich und schieben das Mega-Event Crankworx von 21. bis 25. Juni 2017 vor, aber es gibt eben auch ein Leben vor und nach der Superlative.

 

Bike City Innsbruck

Während man im ganzen Land noch über die Benützung von Forststraßen streitet, hebt sich Tirol und im Besonderen Innsbruck fortschrittlich hervor. Innsbruck ist nämlich Österreichs Bike City. Um das zu unterstreichen, holen sich die Innsbrucker heuer im Sommer mit Crankworx das größte Mountainbike Gravity Event der Welt in die Stadt.

 

Crankworx bedeutet „Action pur“ mit den besten Bikern der Welt

Insgesamt fünf Bewerbe werden bei der Österreich-Premiere im Juni 2017 im Bikepark Innsbruck ausgetragen – die weltbesten Biker kämpfen in den Disziplinen Downhill, Slopestyle, Dual Speed & Style sowie beim Whip Off und Pumptrack-Contest um den Sieg. Und auch abseits der Strecke wird beim Szene-Event jede Menge Action und Programm geboten: mit „Kidsworx“ ist ein buntes Workshop-Programm speziell für Kinder geplant, Sponsoren und Aussteller präsentieren die neueste Hardware und Musik-Acts sorgen für Festival-Atmosphäre.

UCI Rad-Weltmeisterschaft

Im Jahr 2018 wird die Bike City Innsbruck weltmeisterlich: Die UCI Rad-Weltmeisterschaft findet vom 22. bis 30. September 2018 in Innsbruck statt – in Summe wird zwölf Mal ein Weltmeister gekürt. Neben den sechs Rennen der Elite werden auch sechs Weltmeister in den Nachwuchsklassen ermittelt. Insgesamt werden sich rund 1.000 Teilnehmer in zwölf Bewerben messen, die in verschiedenen Tiroler Regionen starten. Ziel eines jeden Wettkampfes wird aber immer Innsbruck sein. Zum wohl größten Sommersportevent, das je in Innsbruck bzw. Tirol stattfinden wird, werden zwischen 350.000 und 500.000 Zuschauer erwartet.

Bike-Angebote Sommer & Winter

Ich gebe es zu, als Salzburger bin ich etwas neidisch. Denn nicht nur, dass Tirol es geschafft hat, rund um seinem größten Ballungsraum ein extrem umfangreiches Bike-Angebot zu schaffen, auf der Muttereralm kann man sogar auch im Winter Mountainbiken – inkl. Skipiste. Die Tiroler gehen das Thema biken völlig Schmerz-befreit an, so wie es sich für eine moderne Gesellschaft gehört. Da passt das E-MTB im Hintergrund des Pressefotos umso besser!

Foto: Innsbruck Tourismus

Über den Autor

Ähnliche Beiträge